BookCrossing - Wenn ein Buch auf Reisen geht



Hi zusammen!

Ist euch das schon mal passiert, dass ihr im Zug ein Buch gesehen habt, dass völlig herrenlos in einem Abteil herumliegt, als wäre es vergessen worden?

Vielleicht wurde dieses Buch wirklich vergessen, aber vielleicht wurde es auch mit Absicht auf Reisen geschickt um weit herum zu kommen und anderen Menschen Freude zu bereiten.


Glaubt ihr nicht? Die Plattform BookCrossing bietet Büchern und Lesern aber genau diese Möglichkeit.

Was genau ist CookCrossing?

“Ein Buch ist nicht nur ein Freund, es schafft Dir neue Freunde. Wenn Du ein Buch in Gedanken und im Geist besessen hast, bist Du bereichert. Aber wenn Du das Buch weitergegeben hast, bist Du dreifach bereichert.”

BookCrossing ist eine Website, eine Plattform, auf der ihr, platt gesagt, ein Buch registrieren könnt. Dieses Buch bekommt eine eigene ID zugeschrieben, die es von nun an unverwechselbar und einzigartig macht. Diese ID könnt ihr dann in das Buch schreiben oder einen Zettel beilegen, was immer euch lieber ist.
Dann kann euer Buch auch schon die weite Welt entdecken. Setzt es einfach in der Bahn aus, in einem Café, in einem öffentlichen Bücherschrank und verfolgt über die BookCrossing-Plattform wo sich euer Buch gerade befindet. Vorausgesetzt, der Finder gibt die Information an die BookCrossing-Seite weiter. ;)

Wenn ihr kein eigenes Buch losschicken wollt, dann gibt es auf der BookCrossing-Seite auch die Option "Geh auf die Jagd". Ihr könnt nach eurer eigenen Stadt suchen oder aber auf der ganzen Welt, wie es euch gefällt. Ihr könnt einen eigenen Ort als BookCrossing Zone hinzufügen, wie etwa ein Klassenzimmer, einen eigenen Laden oder auch nur die Bank im Park. So könnt ihr immer verfolgen, welche Bücher sich gerade an welchem Ort befinden.

Ich habe bereits in meiner Heimatstadt gestöbert über die Plattform und tatsächlich gibt es hier 20 registrierte Bücher ganz in der Nähe und auch an Orten, an denen ich mich relativ oft aufhalte, was ich wirklich nicht erwartet hätte, was mich aber sehr freut. 

Vielleicht probiere ich das ganze auch mal aus und schicke ein eigenes Buch auf Reisen. Ich bin schon gespannt, wo mein Buch dann alles rumkommen wird. ^^

Vielleicht ist diese Plattform ja auch für Euch interessant, ich habe mir auf jeden Fall einen Account dort erstellt und stöbere bei Gelegenheit sehr gerne durch die verschiedenen Bücher. 
Außerdem ist es doch eine schöne Möglichkeit, um Bücher noch weiter zu verschenken, wenn man sie selber vielleicht doch nicht so mochte oder wenn ein Buch einem wahnsinnig gut gefallen hat und man es mit anderen teilen möchte (obwohl ich das nicht wirklich übers Herz bringen würde).
So kann man mit seinen alten Büchern auch anderen Menschen noch eine Freude bereiten. ♥


Kommentare:

  1. Das ganze hört sich wirklich cool an! Ich werde auf jeden Fall mal auf der Seite vorbeisehen und mich noch ein bisschen informieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das dachte ich mir auch. Ein genauerer Blick lohnt sich auf jeden Fall :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey!
    Ich war relativ lange bei BC aktiv (so ca. 2005 bis 2010), aber irgendwie hat sich der Reiz dann doch schnell verloren, da man wenig Rückmeldungen zu den Büchern bekommt. Ich glaub, ich habe mal gelesen, dass nichtmal 10% der freigelassenen Bücher einen Eintrag erhalten.
    Was ganz nett war, waren die Meetups, bei denen man Bücher tauschen und sich einfach mit gleichgesinnten netten Menschen unterhalten konnte.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Eine Bookcrossingzone kann eigentlich keine Bank sein, kann ich mir zumindest nicht vorstellen. Eiene Bookcrossingzone (OBCZ) ist normalerweise ein Regal (z. B. in einem Cafe oder an einem Färanleger oder so), die von jemandem auch gepflegt wird. Eigentlich genau wie ein öffentlicher Bücherschrank.
      LG
      Yvonne

      Löschen
    2. Hi Yvonne!
      Das war ein bisschen meine Befürchtung an der ganzen Sache, dass die Mitglieder nicht wirklich aktiv sind oder viele, die ein Buch finden, gar nichts mit der Idee dahinter anzufangen wissen, bzw. ein Buch überhaupt mitnehmen würden.
      Von Meetups wusste ich gar nichts, gefällt mir aber sehr gut, dass es sowas gibt! :)

      Allgemein ging es mir auch eher um die Idee dahinter als um die konkrete Umsetzung. Denn ich finde es echt schön, ein Buch in die Welt zu lassen und zu verfolgen, wo es sich gerade befindet. Auch wenn die Realität da ein bisschen anders aussieht. ;)

      Ich hab das mit den BookCrossing Zonen so verstanden, dass es einfach einen Ort geben muss, an dem die Bücher gut verstaut und zugänglich aufbewahrt werden können. Auch wenn es bei Regenwetter schwierig werden könnte, müsste es doch theoretisch gehen, dass eine Bank als Zone markiert wird..

      Liebe Grüße :)
      Kathi

      Löschen

Ich freue mich immer über die Kommunikation und den Austausch mit euch, also lasst mir gerne einen lieben Gruß da! :) ♥

Hinweis:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://kathis-buecherkrams.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).