[Sunday Booktalk] Katzenherz und Schwestern des Mondes

Hi ihr Lieben! :)

Ich möchte diesen Sonntag nutzen und mit euch ein bisschen quatschen über eine Buchreihe, die mich schon eine ganze Weile begleitet und die wohl leider nicht mehr weiter auf Deutsch übersetzt wird... :( 
Es geht um die Reihe "Schwestern des Mondes" von Yasmine Galenorn. Ich habe gestern den 14. Teil dieser langen Reihe beendet und das ist auch vorerst der letzte, der übersetzt wurde. Ich habe wenig Hoffnung, dass die weiteren Teile noch übersetzt werden, denn es ist jetzt schon eine ganze Weile her, dass dieser Teil hier erschienen ist..
Ich verbinde mit dieser Reihe eine ganze Menge, denn den ersten Teil habe ich (glaube ich ^^) zu meinem 15. Geburtstag bekommen und ich werde jetzt 21 :D
Ich habe immer auf jeden Teil hingefiebert und ihn dann sofort gekauft nach dem er erschienen ist und dann auch sehr bald verschlungen. 
Auch wenn es verrückt klingt, ich liebe sogar den Geruch dieser Bücher ^^ Jedes Mal wenn ich den ersten Band, den ich jetzt schon einige Jahre besitze, aufschlage und daran rieche, kommen tausend Erinnerungen zurück, wie ich diese Reihe für mich entdeckt habe.

Es geht hier um drei Schwestern, zur Hälfte Mensch und zur Hälfte Fee und durch ihr gemischte Blut eher eingeschränkt in ihren Fähigkeiten. Die älteste der drei ist Camille, eine Hexe und Priestern der Mondgöttin, deren Zauber auch gerne mal fehlschlagen. Delilah ist eine Werkatze, die sich allerdings nur in ein Miezekätzchen verwandeln kann und die mittlere Schwester. Die jüngste Schwester ist Menolly, eigentlich eine Akrobatin und Geheimagentin, die aber auf grausamste Weise in einen Vampir verwandelt wurde.
Die drei sind in der Anderwelt geboren, wurden jedoch von ihrem Arbeitgeber, dem Anderwelt Nachrichtendienst, auf die Erde strafversetzt und dort sind sie weitestgehend auf sich allein gestellt. 
In der Erdwelt haben sie die übernatürlichen Wesen vor einiger Zeit zu erkennen gegeben und leben seit dem weitestgehend friedlich neben den Menschen.

Die ganze Reihe hat eine Art Hauptthema, das sich durch alle Bücher durchzieht, nämlich der Kampf gegen den obersten Herrscher der Dämonen, der sowohl die Erdwelt, als auch die Anderwelt unterjochen will, sobald er einen Weg findet, die Portale in beide Welten zu öffnen. 
Diese Story zieht sich durch alle Bände, dennoch hat jeder Band auch eine eigene, abgeschlossene Geschichte.
Denn in der Erdwelt erscheinen immer wieder fiese Dämonen und es öffnen sich immer wieder ungewollt wilde Portale in die unterirdischen Reiche.
Die drei Schwestern haben bald alle Hände voll damit zu tun, die Menschen zu beschützen und die Existenz der Dämonen geheim zu halten, denn von den unterirdischen Reichen haben die meisten Menschen immer noch keine Ahnung.

Im Laufe der Bücher begleiten wir die drei Schwestern auf ihren Wegen, die sie alle immer weiter ihrem Schicksal entgegen führen und sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellen, an denen sie wachsen und Verbündete bekommen.

Ich kann gar nicht wirklich auf die Geschichte eingehen, ohne irgendetwas zu spoilern, denn wenn man den jetztigen Band mit dem ersten vergleicht, dann ist einfach so unglaublich viel passiert, dass ich es gar nicht glauben kann, wie das alles in diese "wenigen" Bände passt. 
Man könnte meinen, dass es nach 14 Bänden vielleicht irgendwann einmal langweilig wird, aber das ist absolut nicht der Fall. Diese Autorin hat so unglaublich viele gute Ideen und einen so wahnsinnig tollen Schreibstil, dass sie auch gerne noch 30 weitere Bände schreiben kann, die ich mir alle kaufen und lesen werde! ^^

Ich werde noch ein bisschen abwarten, aber wenn es wirklich so sein sollte, dass diese Bücher nicht mehr weiter übersetzt werden, dann werde ich mir die englischen kaufen, denn ich kann dieser Geschichte einfach noch nicht auf Wiedersehen sagen, nach den vielen Jahren, die mich die drei Schwestern jetzt schon begleiten.

Diese Buchreihe liegt mir wirklich wahnsinnig am Herzen, auch wenn ich glaube, dass sie vielleicht nicht jedem gefallen wird. 
Es sind für mich auch keine Bücher, die mir wahnsinnig viel vermitteln, oder an die man noch lange berührt zurück denkt. Aber trotzdem sind sie etwas besonderes, denn sie verbinden Urban-Fantasy mit High-Fantasy, Magie mit Erotik, Action mit Leidenschaft.
Eine Welt wie die von "Schwestern des Mondes" habe ich noch nicht oft gesehen, denn die Reihe spielt zu großen Teilen in Seattle, aber auch immer wieder in der Anderwelt oder auf der sogenannten "Astralebene", einer Art Zwischenraum zwischen beiden Welten, in der sich niemand physisch aufhalten kann. 
Auch die Vielzahl an unterschiedlichen magischen Wesen macht diese Reihe zu etwas ganz besonderem. Wie treffen hier alle möglichen Fantasy-Wesen, wie Feen und Elfen, Drachen und Gargoyles, Zombies, Hexen und Zauberer, Vampire, Werwesen, Schamanen und Dämonen und trotzdem ist das Ganze kein bisschen kitschig, denn der Schreibstil und die Atmosphäre ist sehr erwachsen und teilweise ziemlich düster, was eine ganz besondere Stimmung hervorruft, denn im Kontrast dazu steht immer die wieder die Liebe einer Familie, von Freunden und Lebensgefährten, die einen wirklich berührt und einen immer wieder daran denken lässt, dass es in den düstersten Zeiten auch immer ein Licht gibt.

Vielleicht hilft dieser Post ja, die Reihe ein wenig bekannter zu machen, denn sie hat es auf jeden Fall verdient, dass man sie sich näher anschaut.
Für mich hat sich das ganze regelrecht zu einer Sucht entwickelt und ich habe mir jeden Band der erschienen ist, direkt gekauft.
Eigentlich wollte ich den 14. Band auch noch nicht durchlesen, aber ich konnte ihn gestern einfach nicht mehr aus der Hand legen und jetzt bin ich durch mit der Geschichte.. ^^
Drückt die Daumen, dass die weiteren Teile noch übersetzt werden oder zu mindest, dass die Autorin noch lange lange weiter schreiben mag! :)

Schreibt mir doch gerne, wenn ihr die Bücher kennt oder vielleicht auch gelesen habt, denn ich finde immer noch, dass diese Reihe die wenigsten kennen, was ich absolut nicht nachvollziehen kann...

Macht es gut ihr Lieben und noch einen schönen Sonntag!

Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen