[Reihenvorstellung] Sisters in Love | Monica Murphy

Willkommen in der Welt der Fowler-Schwestern!

Sisters in Love | Monica Murphy | Heyne 

Violet, Rose und Lily Fowler sind Schwestern und grundverschieden. Sie sind die Erbinnen des Familienunternehmens Fleur Cosmetics, dem Marktführer in dieser Branche. 
Violet ist die mittlere Schwester, die pflichtbewusste, die die sich immer wieder für das Familienunternehmen einsetzt und zu der die beiden anderen aufsehen.
Rose ist das Nesthäkchen, die Jüngste der Fowler-Schwestern. Sie fühlt sich immer im Hintergrund und fühlt sich oft unscheinbar neben ihren Schwestern, die immer im Licht der Aufmerksamkeit stehen.
Lily ist die älteste und das schwarze Schaf der Familie. Als New Yorks Partygirl Nummer 1 ist sie der Klatschpresse gut bekannt und sorgt zuverlässig für einen Skandal nach dem anderen, was ihrem Vater, dem Leiter von Fleur ein Dorn im Auge ist.


So unterschiedlich die drei auch sind, zusammen bilden sie die perfekte Einheit und keine kann ohne die andere. Die drei teilen ein schweres Schicksal: Ihre Mutter ist früh verstorben und demnach hat Violet ihre Rolle übernehmen müssen, während ihr Vater sich in seine Arbeit stürzte.

Das ganze schweißte die drei zwar unglaublich nah zusammen, war aber gerade für Violet nicht immer einfach. Sie war diejenige, die sehr früh Verantwortung für alles übernommen hat und auf die ihre Schwestern sich verlassen konnten.


Dieser Zug hängt Violet immer noch an, mittlerweile ist sie in einer hohen Position in der Firma, und obwohl sie zusammen mit ihren Schwestern das Unternehmen einmal zu gleichen Teilen erben wird, wird sie die nächste Leiterin von Fleur werden.

Dies wirkt einen großen Druck auf sie aus und außer ihrer Arbeit kennt sie wenig Freizeit. Neben gelegentlichen Essen mit ihren Schwestern ist wenig Vergnügen drin, schon gar keine Partys und einen Mann gibt es auch nicht in ihrem Leben.


Deswegen sträubt sie sich auch zuerst, als sie Ryder McKay kennenlernt, der auch für Fleur arbeitet und es sich in den Kopf gesetzt hat, Violet für sich zu erobern. Violet will sich darauf nicht einlassen, da sie keine Ablenkung in ihren Arbeitsalltag gebrauchen kann. Trotzdem muss sie sich eingestehen, dass Ryder ungeahnte Gefühle in ihr auslöst und ihr Widerstand beginnt bald zu bröckeln.



Rose ist die jüngste Schwester der drei und sie fühlt sich selbst als die Unauffällige, die nie Aufmerksamkeit bekommt, das Nesthäkchen der Familie.

Doch damit ist jetzt Schluss! Sie will endlich auch eine eigene Rolle spielen und nicht immer im Schatten ihrer Schwestern stehen.
Dass sie eines Abends auf einer Premierenfeier von Fleur Caden kennenlernt, erscheint ihr als eine willkommene Abwechslung und sie stürzt sich Hals über Kopf in eine heiße Affäre mit ihm.
Bei Caden fühlt sie sich begehrt, nicht mehr wie das kleine Mädchen und noch wichtiger: Sie kann endlich sie selbst sein.
Doch auch Rose weiß, dass sie sich nicht ewig mit Caden verstecken kann und das ihre Pflichten früher oder später auf sie warten.
Allerdings beginnt sie langsam zu grübeln, ob es wirklich so zufällig war, dass Caden und sie sich begegnet sind. Die beiden scheinen wie geschaffen füreinander zu sein, doch Rose weiß über Caden nicht viel mehr als seinen Vornahmen...


Lily ist die älteste und mit ihren eskalativen Partys das schwarze Schaf der Familie und gleichzeitig der Liebling der Klatschpresse.

Sie ist die einzige, die nicht bei Fleur arbeitet und nur von einem Tag zum anderen lebt.
Männer gab es viele in ihrem Leben, doch ein richtiger Partner war nie dabei. Wozu auch? An die Liebe glaubt sie eh nicht, egal was ihre Schwestern sagen.
Von ihrer "zweiten Identitäat" wissen die wenigsten: Lily ist eine begnadete Hackerin und hat schon zu Highschool-Zeiten immer wieder Computer gehackt. 
Als sie eines Tages ein Email-Postfach knackt, entdeckt sie brenzlige Informationen, die für niemandes Augen bestimmt waren und die Gefahr bedeuten. 
Als Lily weiter in die Geschichte hineingerät, bekommt sie Panik und flieht Hals über Kopf an den Strand von Maui, fern von allem anderen, an einen paradiesischen Ort, wo niemand sie kennt und sie endlich einmal eine Auszeit von ihrem schlechten Image bekommt. 


Am Strand lernt sie Max kennen, einen gut aussehenden Fremden, der ihr das Leben rettet, als sie von einer Welle ins Meer und unter Wasser gedrückt wurde.

Allerdings verliert sie Max ziemlich schnell wieder aus den Augen, kann ihn jedoch nicht mehr aus dem Kopf bekommen.
Also hält sie immer und überall die Augen offen, bis sie ihn eines Abends tatsächlich auf einer Party wieder trifft. Die beiden kommen sich schnell näher und es kommt zu einer heißen Nacht, die für beide am Anfang nicht mehr als ein Urlaubsflirt sein sollte.
Am nächsten Morgen jedoch schleicht sich bei beiden das Gefühl ein, den anderen nicht gehen lassen zu wollen und so verbringen sie immer mehr Zeit miteinander und Lily muss sich langsam eingestehen, dass Max sich in ihr Herz geschlichen hat...

So hot - Violet | So wild - Rose | So sexy - Lily
Monica Murphys neue Reihe gefällt mir wirklich unglaublich gut. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Charaktere, die so unterschiedlich waren und doch eine perfekte Einheit gebildet haben. Ich mag die Cover unglaublich gerne, weil sie stilvoll und verrucht sind und auf die Geschichte neugierig machen.
Den ersten Teil habe ich in wenigen Tagen ausgelesen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte war kurzweilig, voll von Emotionen, Intrigen und heißem Sex.
Ryder und Violet sorgen einfach für knisternde Spannung, sie ecken an und ergänzen sich, streiten sich und können doch nicht ohne einander. Mir hat es total Spaß gemacht, die beiden zu begleiten und mit ihnen auf ihr Happy End zu hoffen.


Obwohl ich das Ende ein bisschen übereilt fand, als hätte man es noch schnell herunter geschrieben, damit das Buch fertig ist, konnte ich dieser Geschichte nur fünf Sterne geben und war total gespannt auf den zweiten Teil.

Ich kann immer noch nur darüber schwärmen, obwohl es im Sommer war, dass ich dieses Buch gelesen habe.
Auf jeden Fall ein Highlight in 2016 für mich!


Den zweiten Teil habe ich kurz danach angefangen, allerdings muss ich leider sagen, dass er mich nach dem grandiosen Auftakt etwas enttäuscht hat. Es war für mich einfach keine Story da, außer das Rose und Caden sich in ihrem Hotelzimmer aufhielten und den ganzen Tag nur Sex hatten. Ich kann es leider nicht anders sagen, aber aus viel mehr bestand dieses Buch nicht.

Außerdem ging mir Rose leider sehr auf die Nerven...
Im Grunde beschwerte sie sich die ganze Zeit, dass sie nie für voll genommen wird, immer die kleine Schwester ist, nicht eigenständig gesehen wird. Aber anstatt sich der Situation zu stellen und endlich eigene Verantwortung zu übernehmen, versteckt sie sich mit Caden in einem Hotel und traut sich nicht, diese perfekte Scheinwelt, fern von allem, zu verlassen.
Außerdem konnte ich ihr Handeln im Umgang mit Caden einfach nicht verstehen. Sie hat ihn auf einer Party kennengelernt und abgeschleppt, nahm ihn mit in ihr Hotelzimmer und obwohl sie keine Ahnung hatte, wer er war und nichts über ihn wusste, hat sie nie weiter nachgehakt und immer weiter gemacht, sich gleichzeitig aber immer gewundert, dass sie nichts über Caden weiß.
Dem hinzu kam noch, dass sie auch im körperlichen Umgang mit ihm keine Sorgen um gar nichts gemacht hat. Ich möchte niemanden spoilern an dieser Stelle, allerdings finde ich es etwas unverantwortlich zu schreiben, wie zwei Menschen ungeschützten Geschlechtesverkehr hatten und ohne einmal über mögliche Konsequenzen oder Verhütung nachzudenken.
Dem zweiten Teil konnte ich leider nur noch knappe drei Sterne geben, weil ich doch sehr enttäuscht war von der mangelnden Story und der ziemlich anstrengenden Protagonistin.


Wieder etwas herausgerissen hat es dann Band 3, in dem wir Lily begleiten. Ich mochte sie echt gerne, weil sie nicht auf den Mund gefallen ist und weiß, was sie will. Auch im Umgang mit Max bietet sie ihm regelmäßig Paroli, was für mich wirklich unterhaltsam und erfrischend zu lesen war. In den ersten beiden Teilen lernt man sie nicht wirklich kennen, man kennt nur das Partygirl aus New Yorks Nachtleben, hat aber keine Ahnung, wie sie wirklich ist. 

Das findet man hier raus und ich musste Lily einfach mögen. Sie ist keine oberflächliche, arrogante Zicke, wie es zu erst vielleicht den Anschein gemacht hat. Sie ist ein bodenständiges Mädchen, in sich zurückgezogen, was ihre Gefühle angeht, aus Angst verletzt zu werden. Sie weiß sich zu behaupten und kann sich auch bei anderen super durchsetzen.
Dass sie sich immer wieder in die blödesten Situationen bringt, macht sie für mich nur noch liebenswürdiger. 


Auch fand ich die Entwicklung der Beziehung zwischen Max und Lily toll: Was als Urlaubsflirt begannt, wird bald ernst und obwohl beide sich nicht trauen, sich weit genug zu öffnen, kommen sie sich emotional doch immer näher und verstehen sich auf ihre ganz eigene Weise. 

Bald schon müssen beide einsehen, dass sie mehr für den anderen empfinden, als ursprünglich geplant und das obwohl keiner von beiden an die Liebe glaubt. 
Als Minuspunkt muss ich leider anführen, dass die wirklich spannende Geschichte erst einsetzt, als gut die Hälfte bis zwei Drittel des Buches rum sind. 
Im ersten Teil dieser Geschichte begleiten wir wirklich nur ein Mädchen im Urlaub auf Hawaii, die einen Typen kennen lernt und sich auf den heißen Urlaubsflirt mit ihm einlässt. Ähnlich wie bei Band zwei habe ich hier zu bemängeln, dass es sich wieder viel um das eine gedreht hat und wenig wirkliche Story dazu kam. 
Danach nimmt die Geschichte jedoch unglaublich an Fahrt auf und ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen, weil ich hoffte, dass sich noch einmal alles zum Guten wendet. Natürlich dreht sich hier wieder alles um die Informationen, die Lily auf dem fremden Computer gefunden hat und man kann nur atemlos mit ansehen, wie sich alles entwickelt.
Das Ende brachte noch einmal eine Überraschung mit sich, mit der ich so nicht gerechnet hatte, die mich aber unglaublich froh gemacht hat, da auch Lily jetzt endlich ihr längst überfälliges Happy End bekommen hat.
Ich habe dem letzten Teil dann vier Sterne gegeben, weil er für mich auch nicht an den ersten heran kam und am Anfang doch etwas langweilig war und sich in die Länge zog. Das Ende hat es dann für mich noch herausgerissen, sodass ich wieder Spaß an der Geschichte hatte und die Reihe mit einem Lächeln abschließen konnte, obwohl ich doch etwas traurig bin, die Fowler-Schwestern zu verlassen, weil ich gerade Violet und Lily doch sehr lieb gewonnen habe. 
Sisters in Love - Reihe | Englische Ausgabe
Alles in allem kann ich euch die Reihe nur ans Herz legen, denn ich mochte die ganze Geschichte rund um Fleur und seine Erbinnen wirklich gerne. Von Erotik und Intrigen, bis zu Schwesternliebe und Familienproblemen haben wir hier wirklich alles dabei. 
Man muss die Charaktere einfach lieb haben, genau so, wie man die Konkurrenten der drei hasst. 
Monica Murphy hat es einfach geschafft, eine atmosphärisch dichte Geschichte zu schreiben, die man nur so in sich aufnehmen kann und von der man traurig ist, wenn man sie wieder verlassen muss. 
Wirklich eine grandiose Buchreihe, die am Anfang unglaublich reinhaut, in der Mitte etwas schwächelt und am Ende nochmal den Bogen nach oben bekommt. 
Die "Sisters in Love" - Reihe waren meine ersten Bücher, die ich von der Autorin gelesen, aber es werden auf keinen Fall die letzten gewesen sein. Ich liebe ihre Art zu schreiben und ihre Charaktere.


Wenn noch irgendwer diese Reihe nicht gelesen hat, dann sollte er oder sie es unbedingt noch schnell nachholen, denn es lohnt sich!



Über die Autorin:

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.





Weitere Werke von Monica Murphy:
Together Forever 







Fair Game








Kommentare:

  1. Hallo,

    Klingt nach einer wundervollen Reihe, kenne leider noch kein Buch davon. Du hast mir damit richtig Lust darauf gemacht. Werde ich mir auf jeden Fall merken.

    Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und bleibe gerne als Leserin hier.

    Liebe Grüße
    Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi und herzlich Willkommen! :)
      Ich kann dir die Reihe wirklich nur ans Herz legen, gerade der erste Band wird dich bestimmt begeistern! ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen