[Reihenvorstellung] Royal-Saga "Staffel 1"

Hi zusammen :)

Ich habe heute eine Reihenvorstellung für euch und zwar von einer Trilogie, die doch ziemlich umstritten ist, denn ich habe das Gefühl, dass die Hälfte sie hasst und die andere Hälfte sie liebt :D
Ich rede von der ersten Staffel der Royal-Saga (warum 1. Staffel erzähle ich später)

  • Royal Passion
  • Royal Desire
  • Royal Love
Es geht in dieser Reihe um Clara, ein ganz normales Mädchen, deren Eltern zur gehobenen Schicht der Gesellschaft gehören, da ihr Vater mit einem Online-Dating-Portal eine Menge Geld gemacht hat. Am Anfang der Geschichte hat Clara ihren Abschluss gemacht und feiert das mit ihren Mitstudenten und ihrer besten Freundin im Oxford-and-Cambridge-Club. 
Dort macht sie dann eine kuriose Bekanntschaft:
Als sie den Hauptsaal verlässt, um für einen Moment vom ganzen Trubel wegzukommen, trifft sie einen jungen gut aussehenden Mann, der sie ohne Vorwarnung in seine Arme zieht und küsst und dann verschwindet, ohne dass er ihr überhaupt seinen Namen nennt. Clara nimmt die ganze Situation ganz schön mit, denn der Fremde hat ungeahnte Gefühle in ihr ausgelöst. 
Bis zum nächsten Tag weiß Clara nichts von der Identität des Mannes, bis ihre beste Freundin Belle, mit der sie zusammen wohnt, ihr eines der Klatschblätter mitbringt, auf dem sie und der Fremde zu sehen sind. Der Schock: Der Fremde ist alles andere als ein normaler Mann, denn er ist Kronprinz Alexander von England!
Clara ist komplett überfordert, denn sie kann sich absolut nicht zusammen reimen, wie sie in diese Situation gekommen ist, und dass Alexander ausgerechnet sie anziehend findet. 
Schließlich sucht Alexander sie auf, eigentlich nur um sie um Verzeihung zu bitten, doch keiner der beiden hätte mit der unglaublichen Anziehung gerechnet, die zwischen den beiden herrscht. 
Es kommt wie es kommen muss: Zwischen Clara und Alexander entwickelt sich eine heiße Affäre, die allerdings auch jede Menge Komplikationen mit sich bringt ...

Auf den Inhalt der anderen beiden Bände möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, denn ich möchte niemanden spoiler, der die Reihe noch nicht gelesen hat. 
Nur soviel sei gesagt: Es bleibt spannend ;)

Neben zahlreichen positiven Stimmen, hat diese Reihe auch viel Kritik abgekommen, die ich zu Teilen gut verstehen kann. Gerade der erste Band steht sehr in Verruf, sich nur um das eine zu drehen. Ich kann diese Kritik nicht wiederlegen, allerdings fand ich diesen Aspekt nicht weiter störend, weil er für mich zur Geschichte gehörte und deswegen hatte ich auch die Erwartung an eine Geschichte wie diese. 
Ich denke, was viele in die Irre geführt hat, ist die Widmung: "Für alle Mädchen, die ein neues Märchen brauchen". Der erste Band hat wenig von einem Märchen im klassischen Sinne. Denn es geht hier nicht um Romantik, nicht um große Gefühle und nicht darum, jemandes Herz zu erobern. Platt gesagt geht es wirklich nur um Sex. Natürlich spielen irgendwann auch Gefühle eine Rolle, wie sollte es anders sein? Aber es ist keine Romanze, die uns hier erzählt wird und dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man diesen ersten Band liest. 
Im zweiten und dritten Band rückt dieses Gewisse Thema dann etwas mehr in den Hintergrund und es kommt echte Story dazu. Die Bücher werden spannender und emotionaler, sie packen einen richtig beim lesen und alles was man will, ist ein Happy End. Denn natürlich ist nicht jeder mit der sonderbaren Beziehung einverstanden, die Alexander und Clara führen. Erst mal ist Clara Amerikanerin, was dem englischen Königshaus überhaupt nicht passt. Außerdem ist sie alles andere als die Frau, die der König an der Seite seines Sohnes sieht und somit hat Clara mit einigen Vorurteilen zu kämpfen, die ihr unfairerweise entgegen gebracht werden. 

Der dritte Band bildet das große Finale und ich werde hier auf keinen Fall näher drauf eingehen, denn das Ende soll jeder selbst für sich entdecken. Ich kann nur sagen, dass es spannend bleibt und das Dinge geschehen, mit denen man wirklich nicht gerechnet hat. Auch wenn sich hier ein bisschen schnell von ab gemacht wurde und die Story locker 100 Seiten mehr ergeben hätte, ist das hier ein würdiger Abschluss der ersten Trilogie. 

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal mit sämtlichen Vorurteilen aufräumen: Diese Reihe solltet ihr nicht nach ihrem ersten Band bewerten, denn der war im Vergleich wirklich nicht zu vergleichen, mit dem, was in den Folgebänden noch kommt. Die Reihe entwickelt sich von purer Erotik in Richtung Familiendrama, Thriller und vielleicht sogar ein bisschen Märchen ;)
Wenn euch der erste Band nicht so super toll gefallen hat, dann bitte: Gebt dem zweiten noch eine Chance, denn sonst verpasst ihr wirklich eine großartige Geschichte, die das englische Königshaus mal in ganz anderem Licht erscheinen lässt!

Ich hatte am Anfang ja bereits von "Staffel 1" gesprochen und hier möchte ich jetzt aufklären, warum ich die Trilogie so benannt habe: Es werden noch drei weitere Bände erscheinen, die auf den ersten dreien aufbauen, jedoch um Claras beste Freundin Belle gehen, der auch einige Dinge widerfahren sind, die viel Platz für eine eigene Geschichte lassen.

Dies hier sind Band 4, 5 und 6:


Während die ersten drei Bände in silber gehalten sind, sind die letzten drei golden, was mir persönlich sehr gut gefällt :)
Sieht super aus im Regal ;)

Was sagt ihr zu der Reihe? Habt ihr sie schon gelesen oder noch vor, es zu tun? 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen