Heute auf dem Weg Nachhause ...

Gewitter, Sturzregen und barfuß durch den Matsch


Hallo zusammen :)


Hat es bei euch auch so stark gewittert wie bei uns? Heute Nachmittag kam das wirklich einem Weltuntergang gleich! Mega viel Regen und man die Blitze am Himmel richtig mit den Augen verfolgen können!


Das war die Zeit, als ich aus der Uni kam und mich auf in Richtung Feierabend machte. Weil ich vor der Uni noch arbeiten war, stand mein Auto noch dort auf dem Parkplatz, also bin ich mit der SBahn dorthin gefahren. Das letzte Stück zum Parkplatz musste ich laufen. 
Keine zwei Schritte unter freien Himmel gemacht und schon war ich klatsche nass, trotz Schirm!
Ich mich also mit durchweichten Schuhen auf den Weg gemacht (schlau wie ich bin, habe ich am Morgen Ballerinas angezogen -.-') und in einen kleinen Schleichweg entlang (so zu sagen die Abkürzung zum Parkplatz und eigentlich auch geteert), der komplett mit einer dünnen Wasserschicht bedeckt war und von Pfützen durchzogen wurde. Da ich ja eh schon nasse Schuhe hatte, konnte es ja nicht viel schlimmer werden (dachte ich!), deswegen bin ich einfach weiter gegangen. Bis mir auf halbem Weg ein kleines Mädchen entgegen kam, die gerade Schulschluss hatte. (Sie hatte glücklicher Weise Gummistiefel an!) Das Mädchen schaute mich an und meinte: "Entschuldigen Sie, aber da können Sie nicht lang gehen, der ganze Weg steht unter Wasser!" Die kleine war wirklich richtig niedlich, deswegen habe ich mich auch für den Rat bedankt, bin aber trotzdem weiter gegangen, denn ich konnte ja schlecht ahnen, wie viel Wasser da wirklich noch kam...

Die letzte Kurve vorm Parkplatz sah ich dann, was das Mädchen meinte: Der Weg stand komplett, aber wirklich KOMPLETT unter Wasser. Man sah nicht mal mehr, wo der Weg mal gewesen war und am Rand war nicht mal mehr der kleinste Streifen Gras noch über Wasser!
Ja, ich habe Fotos gemacht um strömenden Regen unterm Schirm :D
Tjaa, was also tun? 

Außen rum hätte ich gehen können, das wären aber etwa noch 500 Meter durch den strömenden Regen gewesen und ich war unten rum eh schon nass bis auf die Knochen. 
Diese Pfütze waren die letzten zehn Meter, die mich noch vom Parkplatz und meinem Auto trennten.
Also einmal tief durchatmen, Schuhe ausziehen, Hose hochkrempeln und rein da! Ich hatte allerdings unterschätzt, wie tief die Pfütze wirklich war und im Endeffekt brachte es mir gar nichts, die Hose hochzukrempeln, denn bis zu den Waden stand mir dann eh das Wasser.
Das war mir dann aber relativ egal und ich bin die letzten Meter zum Auto einfach barfuß gelaufen. 
Ich muss sagen, das Wasser war erstaunlich warm! :D

Zuhause bin ich dann allerdings erst mal in die heiße Badewanne gehüpft und das tat gut! Hatte auch keine große Lust, mich noch zu verkühlen..

Tjaa, das war schon ein kleines Abenteuer ^^ 
Aber ich habe es erfolgreich bewältigt! :D

video
So da im übrigen der "kleine" Bach aus, der da lang fließt. Der hat sonst ein Viertel von dem Wasser gerade!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen