2015 - TOPS und FLOPS


Hallo ihr Lieben, 

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und deswegen bin ich einmal meine Liste mit den gelesenen Büchern dieses Jahr durchgegangen und habe mir meine Highlights rausgesucht und auch die Bücher, die für mich wirklich ins Wasser gefallen sind ...

Viel Spaß!





1. Elemental Assassin


Stellvertretend für die ganze Reihe habe ich hier den ersten Band heraus gesucht, Spinnenkuss.

In dieser Reihe begleiten wir Gin Blanco, im öffentlichen Leben Restaurantbesitzerin und Studentin, im geheimen Leben eine Auftragsmörderin, die unter dem Decknamen "Die Spinne" für einen beachtlichen Haufen Geld Leute um die Ecke bringt.
Außerdem ist Gin kein normaler Mensch, denn sie ist ein Elementar und kann Stein- sowie Eismagie wirken.

Mir hat diese Mischung aus Action, Magie und Erotik wirklich gut gefallen. Diese Bücher lassen einen den Atem anhalten und haben einen unglaublich hohen Suchtfaktor.
Deswegen bin ich auch halb am verzweifeln, dass der nächste Band (der fünfte) erst im März 2016 erscheint ...


2. After Passion


Die After - Reihe ist wohl an keinem von uns vorbeigegangen und in diesem Jahr gab es kaum eine Reihe, die mehr gehypet wurde. 

Ich muss zugeben, dass ich immer noch erst den ersten Teil gelesen habe (ja, ich weis, Schande über mein Haupt ...).
Aber dieser Teil hat mich wirklich vom Hocker gehauen. Die Geschichte von Goodgirl Tessa, die sich in Badboy Hardin verliebt ist unglaublich temporeich, trotz der knapp 700 Seiten und lässt uns so schnell nicht mehr los.

Ich war wirklich durchweg begeistert, als ich das Buch beendet hatte, obwohl ich auch ein bisschen geschockt war, über diese Ungeheuerlichkeit am Ende (ich denke, ihr wisst, was ich meine ;) )


3. Vergiss den Sommer nicht


Bei den Büchern von Morgan Matson scheiden sich die Geister ja ein bisschen und ich war selber nicht von allen gleich überzeugt.
Allerdings ist "Vergiss den Sommer nicht" eines ihr besten Werke, wenn ich das so behaupten darf. 

Es geht um Taylor Edwards, die einen letzten Sommer mit ihrer Familie beim alten Ferienhaus am See verbringen soll, denn ihr Vater ist schwer krank und hat nur noch wenige Monate zu leben.
Taylor ist alles andere als begeistert, denn als sie vor fünf Jahren das letzte Mal an diesem Ort war, hat sie sowohl ihre damalige beste Freundin, als auch ihre erste große Liebe schwer enttäuscht und ohne Erklärung sitzen gelassen.
Wird dieser Sommer ihr noch einmal eine zweite Chance geben?

Ich war wirklich begeistert von diesem Buch. Es kam beim Lesen richtig Ferienstimmung auf und für mich ist es ein absolutes Sommerbuch. 
Das es mir am Ende aber noch einmal so das Herz zerreißen würde, damit habe ich nicht gerechnet. Bringt dem Buch aber nur weitere Pluspunkte.


4. Weil ich Layken liebe


Ich war mir lange Zeit nicht sicher, ob ich diese Reihe von Colleen Hoover beginnen möchte, obwohl ich nicht mal wusste, warum eigentlich. 
Irgendwann gab es die Kindle-Edition davon umsonst auf Amazon und ich habe sie mir runtergeladen, weil ich dachte, dann kann ich zwischendurch mal reinlesen, weil ich es auf dem Handy dann ja mitnehmen kann.

Aber ich habe nicht damit gerechnet, dass mich das Buch so mitreißen würde. Ich habe alle Printbücher liegen gelassen und innerhalb von zwei Tagen das Ebook beendet. 
Danach war klar, dass ich dieses Buch und die Folgebänder als Printausgabe im Regal haben musste und ich habe mir in einem Rutsch alle deutschen Bücher von Colleen Hoover gekauft.
Die Geschichten sind wirklich für jede Altersgruppe was und wer auch immer sie liest, kann sich sicher sein, dass kein Auge trocken bleibt.


5. Heute trägt der Himmel Seide


Ich muss zugeben, dass es sich bei diesem Buch zuerst um einen Frustkauf handelte, weil sie das Buch, dass ich eigentlich haben wollte, gar nicht dar hatten ..

Aber dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht, obwohl ich mir bei Autorin gar nicht so sicher war, denn andere ihrer Bücher sind ja nicht so gut angekommen ..

Wir begleiten hier Alice, die an der renommierten "London School of Art & Fashion" angenommen wurde und nun dort studieren darf.
Doch der Konkurrenzkampf ist hart, gerade als es um ein Stipendium geht, dass viele andere ihrer Mitstudenten genauso gut gebrauchen können, wie sie ...
Es lohnt sich wirklich, einen genaueren Blick auf dieses Buch zu werfen, denn es überrascht mit eine dichten Atmosphäre und einer spannenden Geschichte und am Ende wollen wir alle selbst nach London reisen und uns diese faszinierende Stadt anschauen.


6. Flirt mit Nerd


Ist dieses Buch nicht einfach niedlich?
Genau so zuckersüß wie das Cover ist die Geschichte, denn hier geht es um die Highschoolqueen, die sich in einen absolut süßen und hinreißenden Nerd verliebt und davon darf natürlich niemand wissen.
Immer wieder treffen sich beide heimlich im Comikbuchladen der Stadt und eine zarte Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf ..

Dieses Buch hat mich wirklich gut unterhalten und obwohl es kein fünf-Sterne-Buch war, zähle ich dieses Buch zu meinen Highlights dieses Jahr und es ist auch bestimmt ein guter Reread-Kandidat.



7. Whisper


Whisper ist so ein Buch, dass schon ewig zu Unrecht im Regal stand. 
Ich hatte es vor Jahren einmal angefangen, aber irgendwie war ich damals nicht so begeistert gewesen. 
Jetzt habe ich ihm eine zweite Chance gegeben und ich habe es in zwei Tagen durchgelesen.
Die Geschichte um das Haus, in dem ein nie geklärter Mord stattgefunden hat und um die beiden Jugendlichen, die mit dem Geist dieses Mordopfers kommunizieren können und versuchen die Geschichte aufzulösen. 
Dazu noch die Kulisse dieses Dorfes, das wirklich komplett ab vom Schuss ist und jeder scheinbar verdächtig ist und jeder jeden kennt.
Das Buch hatte eine wirklich tolle Atmosphäre und die Spannung war bis zum Ende kaum auszuhalten.
Ich versteh immer noch nicht, warum ich dieses Buch so lange nicht gelesen habe..


8. Niemand liebt November


Wie alle Bücher von Antonia Michaelis ist dieses Buch unglaublich poetisch geschrieben und ist voll von tiefgründigen Gedanken.
Die Geschichte ist genauso hoffnungsvoll wie aussichtslos und lässt und an das scheinbar Unmögliche glauben, wie z.B. dass es Risse in der Realität gibt.
Im Groben geht es um ein obdachloses Mädchen, dass auf der Suche nach ihren Eltern ist. Ihr einziger Hinweis ist eine Streichholzschachtel aus einer Kneipe und ihr einziger Begleiter, eine Katze.
Ich will gar nicht viel zu diesem Buch sagen, denn ich will nichts vorweg nehmen. Aber es ist von Antonia Michaelis und das ist bei mir schon Grund genug, das Buch einfach nur zu lieben.



9. Colours of Love - Entfesselt


Die "Colours of Love" - Reihe ist jüngsten erst bei mir eingezogen und ich habe den ersten Band sofort gelesen. Obwohl die Geschichte erst mal eher platt klingt (Studentin macht Praktikum in mega erfolgreicher Firma, Chef findet Gefallen an ihr und beide fangen eine heiße Affäre an), hat mich das Buch echt überzeugt. 
Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich gut lesen und die Geschichte ist trotz allen Klischees spannend. 
Bin gespannt, wie es weiter geht, denn der erste Band endete mit einem miesen Cliffhanger...




              ════════════════════♥════════════════════


Ja, das waren sie also: meine Jahreshighlights für 2015.
Welches dieser Bücher steht auch auf eurer Liste? Hat euch ein Buch vielleicht weniger gefallen? Oder steht vielleicht sogar ein weiteres Buch jetzt auf eurer Wunschliste? ;)
Lasst mir eure Meinung sehr gerne in den Kommentaren dar :)

Wenn wir nun den Blick schon auf die Highlights gerichtet habe, dann bleibt es nicht aus, dass wir uns auch die Flops anschauen müssen. 
Zum Glück es nicht so viele, denn im großen und ganzen habe ich dieses Jahr kaum Bücher gelesen, die mich nicht so sehr überzeugt haben.


1. Iron Witch - Das Mädchen mit den magischen Tattoos


Ich habe dieses Buch ziemlich am Anfang des Jahres gelesen und ich kann mich auch nicht mehr wirklich an die Geschichte erinnern. Auf jeden Fall war mir die Protagonistin viel zu naiv und alles was sie getan oder nicht getan hat, war komplett unüberlegt und ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was für Auswirkungen ihr Handeln haben könnte.

Ich habe das Buch nach der Hälfte abgebrochen und mittlerweile auch aus meinem Regal aussortiert. Ich werde es nie wieder lesen und ich habe auch kein Interesse daran, das Buch weiter hier stehen zu haben. 
Jetzt hat es hoffentlich ein neues zu Hause gefunden, bei einem Menschen, der mehr mit dieser Geschichte anfangen kann.


2. Nachts schwimmen




Dieses Buch habe ich bei einer Buchverlosung über Lovelybooks gewonnen und ich freue mich nach wie vor total darüber, es gelesen haben zu dürfen.
Vor allem, weil noch eine Karte mit einer Widmung des Diana-Verlags anbei lag.

Deshalb tut es mir um so mehr in der Seele, dass ich mich diesem Buch absolut gar nichts anfangen konnte...
Ich habe selten so eine langweilige Geschichte gelesen, in der so wenig passiert hat und die mich stimmungsmäßig so runtergezogen hat, wie dieses Buch. 
Kann diese Geschichte leider keinem weiterempfehlen...



So, und damit haben wir auch die zwei Flops dieses Jahr durch und ich bin wirklich gespannt, was ihr dieses Jahr so gelesen habt. 
Wie oben schon geschrieben, schreibt mir gern in die Kommentare, was auch immer ihr zu den Büchern loswerden wollt. 
Ich finde es immer ganz spannend, wie unterschiedlich die Meinungen bei Büchern doch wirklich sein können :)

Habt noch einen schönen Sonntag ihr Lieben :)











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen