Sky und Holder oder Layken und Will?



Hallo zusammen, 

ich möchte heute mal über ein Thema schreiben, bei dem die Meinungen ja wirklich seeeehhhr aufeinander gehen :D


Und zwar geht es darum, welche Geschichte von Colleen Hoover die "Bessere" ist.
Die Geschichten von Will und Layken und Sky und Holder könnten unterschiedlicher nicht sein und doch haben sie viele Gemeinsamkeiten. 
Beide handeln von der großen Liebe, die zwei Menschen trifft und vom Schicksal, dass sich mit allen Mitteln zwischen sie stellt.


(Mir fällt gerade auf, wie schwierig das ist, über die Bücher zu reden, ohne zu spoilern...)

Ich bin mir nicht sicher, ob man die Bücher wirklich vergleichen kann oder sollte.
Beide sind wunderschön und tragisch und beide haben mich zum weinen gebracht. In beiden Geschichten passieren eine Menge schlimme Dinge oder sind bereits passiert und die Protagonisten müssen diese Situationen irgendwie meistern.

Mehr geschockt haben mich Sky und Holder, weil die Dinge, die in Skys Vergangenheit vorgefallen sind, einfach so schrecklich sind, dass man sie eigentlich gar nicht aufschreiben möchte (und ich tue es auch nicht, weil ich keinem die Spannung beim Lesen kaputt machen möchte.)
Natürlich sind bei Will und Layken auch schlimme Dinge passiert, schließlich wachsen beide ohne Eltern auf und tragen die Verantwortung für die jüngeren Brüder und obwohl sich ihre Liebe so richtig anfühlt, darf sie aus Gründen nicht sein.

Will und Layken haben sich getroffen und fühlten sich gleich zueinander hingezogen, es war Liebe auf den ersten Blick und beide wollten keine Zukunft ohne den anderen.
Sky war zuerst sehr skeptisch Holder gegenüber, da sie einige Dinge über ihn gehört hatte, die ihr nicht ganz behagten. Außerdem war es nicht diese unglaubliche Anziehung wie zwischen Will und Layken, denn sie ist immer wieder mit Holder aneinander geraten, die beiden haben sich gestritten und er verhielt sich teils sehr merkwürdig. Doch immer wieder haben sich die beiden zufällig getroffen und kamen so gar nicht umeinander herum.

Bei Sky und Holder entwickelte sich die Geschichte schneller, denn alles was ihnen im Wege stand, waren sie selber und obwohl sie sich privat schnell näher kamen, verhielten sie sich in der Öffentlichkeit sehr distanziert.
Bei Will und Layken waren es die äußeren Umstände, die eine Beziehung unmöglich machten.

Ein Pluspunkt für Will und Layken ist meiner Meinung nach der Poetry Slam, der in den Büchern eine große Rolle spielt und für beide eine Art Ventil ist, durch das sie sich endlich ihre Gefühle eingestehen können.
(Im englischen heißt der erste Band ja auch "Slammed")

Will und Layken hat mehr Tiefsinn und mehr versteckte Botschaften, ob sie jetzt in den Slams versteckt sind oder in den Papiersternen, die die Mutter gebastelt hat und auf dem jeweils ein Rat oder ein Spruch geschrieben steht.
Bei Sky und Holder dreht es sich viel um das Thema Kindheitstrauma und wie man mit seiner Vergangenheit umgeht, wenn scheinbar jeder über seinen Kopf hinweg für einen entscheidet.

Ich kann es weiter hin und her drehen und "Vor und Nachteile" abwägen. Aber ich kann mich nicht entscheiden, welche Serie mir besser gefällt.
Ich liebe beide Reihen gleichermaßen und bin sehr froh, dass ich sie gelesen habe. Ich bin sehr gespannt auf weitere Werke von Colleen Hoover und die Autorin gehört mittlerweile wirklich zu den Schriftstellern, wo ich nicht überlegen muss, bevor ich mir ein Buch kaufe, weil ich weis, dass es mir einfach unglaublich gut gefallen wird.

Wie findet ihr die beiden Reihen? Gefällt euch eine besser als die andere? Und wenn ja, welche mögt ihr lieber?

Habt noch ein schönes Wochenende ihr lieben




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen